Trapezlaser

Funktionsprinzip

Schema eines Trapezlasers
Schema eines Trapezlasers
Trapezlaser auf CCP-Mount
Trapezlaser auf CCP-Mount

Der Trapezlaser besteht aus einer lateral einmodigen RW-Sektion und einer trapezförmigen Sektion, in der die Laserstrahlung verstärkt wird. Beide Sektionen bilden eine instabilen Resonator. Bei geeignetem Aufbau ist es möglich, beide Sektionen elektrisch getrennt anzusteuern.

Anwendungen

  • Materialbearbeitung wie Schweißen und Löten
  • Pumpen von Festkörperlasern
  • Medizinische Anwendungen
  • Pumpen von Faserlasern

Wellenlängen

  • 630 nm bis 1150 nm

Chip-Technologie

  • Halbleiter-Schichtstrukturen mit MOVPE
  • Kombination von RW- und BA-Lasertechnologie

Montage

  • Offene Wärmesenke (C-Mount)
  • Conduction Cooled Packaging (CCP)

Typische Daten

  • Leistungen im Watt-Bereich
  • Exzellente Strahlqualität (M< 2 @ 5 W)
  • Geringe spektrale Halbwertsbreite