Technische Universität Berlin

TU Berlin

Das Ferdinand-Braun-Institut und die Technische Universität Berlin (TU) sind durch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten und Forschungsprojekte eng miteinander verbunden. Das FBH ist darüber hinaus maßgeblich am Sonderforschungsbereich „Halbleiter-Nanophotonik“ beteiligt, dessen Sprecherhochschule die TU Berlin ist. 

Der Direktor des FBH, Prof. Dr. Günther Tränkle, ist ordentlicher Professor für das Fachgebiet Mikrowellen- und Optoelektronik am Institut für Hochfrequenztechnik- und Halbleiter-Systemtechnologien der Fakultät IV (Elektrotechnik und Informatik). An die gleichen Fakultät wurde im Juni 2008 auch der Leiter der Abteilung Mikrowellentechnik Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Heinrich für das Fachgebiet Höchstfrequenztechnologien berufen. Im Juni 2014 wurde zudem Prof. Dr. Markus Weyers, Abteilungsleiter der Materialtechnologie, zum außerordentlichen Professor für das Fachgebiet Angewandte Physik an der TU Berlin am Institut für Festkörperphysik der Fakultät II (Mathematik und Naturwissenschaft) ernannt. Darüber hinaus beteiligen sich weitere Wissenschaftler des FBH durch Lehraufträge an der akademischen Lehre und Ausbildung.