1. Karriere
  2. Ausbildung am FBH
  3. Industriemechaniker*in

Industriemechaniker*in

Präzisionsbauteile entwerfen und mit Spezialmaschinen herstellen – das lernst du bei uns als Industriemechaniker*in. Am Ende deiner Ausbildung fertigst du problemlos auch anspruchsvolle Werkstücke, die unsere Wissenschaftler*innen im alltäglichen Forschungsbetrieb oder beim Bau von Prototypen benötigen. Das FBH bildet alle drei Jahre eine/n Industriemechaniker*in aus.

Die Ausbildung beginnt in der Regel jeweils zum 1. September – nächster Ausbildungsbeginn ist für das Jahr 2024 geplant.

  • du liest technische Zeichnungen und planst die Arbeitsschritte
  • Werkstücke und Bauteile fertigst du selbst – oft nutzt du dafür CNC-Fräsmaschinen
  • Werkzeugmaschinen programmierst du mit modernen CAD-/CAM-Systemen
  • du überprüfst, ob die Maße stimmen und alle Teile zueinander passen
  • Maschinen und Anlagen hast du im Blick – gibt es eine Störung, behebst du sie
  • Prototypen und Spezialanfertigungen montierst du in der Werkstatt oder im Labor

  • 3,5 jährige Ausbildung (IHK-Abschluss), die du bei guten Leistungen um ein halbes Jahr verkürzen kannst
  • Mischung aus Theorie (Berufsschule) und Praxis (Institut)
  • abwechslungsreiche Arbeit – du stellst meist Einzelanfertigungen und Prototypen her
  • ein Team, das dich voll und ganz unterstützt
  • Vergütung nach dem TVAöD, 30 Tage Urlaub

  • einen guten Mittleren Schulabschluss
  • handwerkliches Geschick – du reparierst dein Fahrrad selbst oder baust einen Schrank so auf, dass er nicht auseinander fällt
  • Genauigkeit  – Spezialanfertigungen für die Mikrotechnologie sind meist winzig klein. Daher musst du besonders präzise arbeiten
  • Teamfähigkeit – du hast viel mit Menschen zu tun und stimmst dich eng mit ihnen ab

Fragen zum Beruf

Du möchtest mehr wissen oder hast noch Fragen? Kein Problem! Einfach bei unserem Werkstattleiter nachhaken – wir freuen uns über dein Interesse!

Daniel Bandke
Tel. +49 30 63922713
E-Mail daniel.bandke@fbh-berlin.de