DFB-RW-Laser für die Messung von Wasserdampf unter atmosphärischen Bedingungen

Funktionsprinzip

Das Licht eines schmalbandigen durchstimmbaren DFB-RW-Lasers wird direkt in eine Ulbrichtkugel eingestrahlt. In dieser Kugel wird das Licht diffus gestreut - die effektive Weglänge beträgt für eine 4 Zoll Kugel etwa 7 m.

Optisches Set-up für die Messung von Wasserdampf
Optisches Set-up für die Messung von Wasserdampf

Diese Anordnung kommt ohne komplizierte Multireflexionszellen aus und erlaubt es sowohl Wasserdampf in natürlichen Konzentrationen als auch spektral aufgelöst einzelne Rotation-Schwingungs-Linien zu vermessen.

Anwendungen

  • Messung von Gaskonzentrationen verschiedener Moleküle, z.B. H2O bei 940 nm, O2 bei 760 nm, etc.
  • Hochaufgelöste spektroskopische Untersuchungen von Molekülen

Typische Wellenlängen

  • 940 nm

Technologie und Montage

  • Halbleiter-Schichtstrukturen mit MOVPE
  • Laserstrukturen mit internem Gitter

Know-how

  • Lasertechnologie
  • Hochauflösendende Molekülspektroskopie
  • Gasnachweis

Typische Daten

  • Emittierte Leistung bis zu 0,5 W bei 940 nm
  • Durchstimmbereich bis zu 7 nm
  • Temperaturdurchstimmung 0,8 cm-1/K
  • Side-Mode Suppression Ratio besser 40 dB
  • Emissionslinienbreiten kleiner 2 MHz
  • Laser geeignet für die Sub-Doppler-Spektroskopie